Kategorien
Streaming TV

Netflix, Amazon und weitere Video-on-Demand Anbieter im Überblick 2015

Video-on-Demand wird immer beliebter, doch es gibt zahlreiche Anbieter wie Netflix, Amazon und Co, die um Kunden werben. Daher haben wir einmal einen Überblick der Video-on-Demand-Anbieter im Jahr 2015 erstellt.

Erst vor wenigen Monaten ist Netflix auch in Deutschland an den Start gegangen und macht damit Jagd auf etablierte Anbieter wie Amazon Prime Instant Video, Maxdome und Co.

Netflix, Amazon und Co: Ein Überblick über die Anbieter

Video on Demand Angebote im Jahr 2015 im Überblick
Video on Demand Angebote im Jahr 2015 im Überblick

In den letzten Monaten erfuhr Netflix einen Riesenhype rund um das Thema Video-on-Demand, denn der Dienst ist erst vor kurzem in Deutschland an den Start gegangen. Daher hier zunächst ein kurzer Überblick mit den wissenswerten Fakten bevor wir die einzelnen Video-on-Demand-Anbieter nochmal kurz vorstellen werden.

Zu Beginn eine kurze Übersicht über die Anbieter Amazon Prime Instant Video, Watchever, Maxdome und Netflix. Die Angaben beziehen sich auf die Aussagen der Anbieter. Stand der Preise ist der 26.2.2015.

Anbieter Filme und Serien Probeabo Preis
Amazon Prime Instant Video über 12.000 30 Tage 49 Euro pro Jahr (~ 4,10 Euro / Monat)
Netflix keine Angabe 30 Tage 7,99 / 8,99 / 11,99 Euro / Monat
Watchever über 12.500 2. Monat kostenlos 8,99 Euro / Monat
Maxdome über 4.000 (Flatrate – ansonsten über 50.000) 30 Tage 7,99 Euro / Monat

Amazon Prime Instant Video: Umfangreiches Angebot an Filmen und Serien

Wer sich Amazon Prime kauft, der bekommt Amazon Prime Instant Video kostenlos dazu. Für 49 Euro pro Jahr bekommt man neben den Zugriff auf Prime Instant Video auch Expresslieferung und Zugriff auf die Kindle-Leihbücherei. Für Studenten ist der Preis mit 24 Euro sogar noch günstiger.

In Amazon Prime Instant Video stehen über 12.000 Filme und Serien zur Verfügung, wobei einzelne Folgen einer Serie ebenfalls dazu zählen. Entsprechend sind es aber trotzdem noch weit mehr als 1500 Filme und 800 Serien. Damit stellt euch Amazon ein umfangreiches Angebot zur Verfügung.

Neben Amazon Prime Instant Video gibt es auch Amazon Instant Video, in welchem nochmal zahlreiche Filme und Serien, die auf Abruf gegen Geld zur Verfügung stehen und nicht Teil des Prime Abo sind. Amazon Prime Instant Video kann nicht nur am PC, sondern auch auf Smartphone und Tablet sowie fast allen neuen Smart TVs (z.B. neue Samsung Smart TV Modelle) angesehen werden.

Neben aktuellen Top-Serien wie Breaking Bad oder The Big Bang Theory hat Amazon Prime Instant Video auch exklusive Inhalte und eigene Serien, die nur dort angesehen werden können wie Betas oder Mozart in the Jungle.

Netflix: Mit zahlreichen exklusiven Inhalten

Netflix bietet insgesamt drei verschiedene Pakete an, die bei 7,99 Euro beginnen. Bei dem günstigsten Abo gibt es nur normale Qualität und nur 1 Nutzer kann Netflix zur gleichen Zeit nutzen. Standard und Premium gibt es dann sogar HD und mehr Nutzer können Netflix sich zur gleichen Zeit anschauen, was vor allem bei Familien Sinn ergibt.

Auch Netflix bietet Serien an, die nur dort exklusiv in Deutschland zu sehen sind. Erwähnenswert ist hierbei die Serie Better Call Saul, die ihre Deutschlandpremiere bei Netflix feiert. Wöchentlich wird dort eine neue Folge hochgeladen. Im September 2014 war Netflix in Deutschland an den Stark gegangen

Maxdome: Video-on-Demand Angebot der ProSiebenSat1-Gruppe

Maxdome bietet wie Amazon zwei Modelle an. Zum einen Videos auf Einzelabruf, als auch via Flatrate. Bei letzerem befinden sich aber nur circa 200 Serien und 3700 Filme. Alle anderen Videos sind bei einer preisspanne zwischen 0,49 Euro und 5,99 Euro erhältlich.

Watchever: Auf nahezu allen Geräten nutzbar

Auch Watchever bietet eine breite Palette an Filmen und Serien an, die auf nahezu allen Geräten angesehen werden kann. Dazu gibt es eine App für iOS, Android, Smart-TVs (Samsung, Panasonic) und auch über Apple TV kann Watchever genossen werden. Allerdings hat Watchever vor allem ältere Filme im Angebot, aber auch neue Serien wie Breaking Bad und Co gehören mittlerweile zum Angebot des Video-on-Demand Anbieter

Weitere Video-on-Demand Angebote

Neben den oben erwähnten gibt es noch zahlreiche weitere Video-on-Demand-Angebote. So bieten iTunes, Google Play und Videoload Videos als Einzelabruf. Vor allem iTunes und Google Play profitieren durch die mobilen Geräte, wie Smartphones und Tablets.

Für welchen Video-on-Demand Anbieter ihr euch am Ende entscheidet, ist euch überlassen. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet auf jedenfall Amazon Prime Instant Video, bei welchem wöchentlich neue Filme und Serien zum Sofortabruf bereitstehen. Teilweise gibt es hier aber auch Serien und Filme, die nur über Instant Video abrufbar sind und hier wenige Euro kosten.

Welcher Video-on-Demand-Anbieter wird am häufigsten genutzt?

Video-on-Demand Nutzung 2015 - Bildquelle: Goldmedia
Video-on-Demand Nutzung 2015 – Bildquelle: Goldmedia

Unabhängig von den reinen Nutzerzahlen hat Goldmedia eine Umfrage zum Thema Video-on-Demand-Anbeieter im Februar 2015 gestartet.

Insgesamt haben 1.120 Personen im Alter zwischen 18 und 69 Jahren teilgenommen. Auf die Frage „Welchen Video-on-Demand-Anbieter nutzen Sie derzeit am häufigsten, unabhängig vom Geschäftsmodell“ haben 33,2 Prozent mit Amazon Prime Instant Video geantwortet. Netflix kommt bei dieser Umfrage nur auf 8 Prozent, 11,3 Prozent nutzen maxdome. Dazwischen liegen noch iTunes mit 11,3 Prozent und Google Play mit 10,8 Prozent.

Dabei muss natürlich gesagt werden, dass an der Umfrage nur knapp über 1000 Stimmen abgegeben worden sind. Wenn einige User bei mehreren Anbietern angemeldet sind, wird dies ebenfalls nicht in der Umfrage erfasst, da es hier um den häufigsten genutzen Video-on-Demand-Anbieter ging.

Von Paul Stelzer

Paul ist unser Experte im digitalen Bereich und kennt die aktuellen Trends aus der Szene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.