Kategorien
Digitale Welt Internet

Die 5 besten Bilder-Tweets zum geplanten Bahnstreik der GDL

Auf Twitter gibt es allerhand Tweets mit Bildern zum Thema Bahnstreik - Biildquelle: twitter.com
Auf Twitter gibt es allerhand Tweets mit Bildern zum Thema Bahnstreik – Biildquelle: twitter.com

Nachdem Claus Weselsky einen möglichen Bahnstreik von bis zu 100 Stunden ankündigte, gibt es natürlich auch in den sozialen Netzwerken wieder reichlich Aktivität. Nicht nur der Hashtag #bahnstreik ist äußerst beliebt, auch zahlreiche Bilder werden zu diesem Thema veröffentlicht.

Wir haben uns einmal die Bilder-Tweets der zahlreichen Twitter-Nutzer angeschaut und für euch unsere Top 5 zusammengestellt. Wenn auch du noch gute Tweets mit Bildern kannst, so schreibe uns über Twitter mit „@xonikde“.

Top 5 Bilder Tweets zum möglichen GDL Streik im Februar 2015

Die Vielfalt an Tweets ist wirklich herausragend, was zu diesem Thema veröffentlicht wird. Meist werden die Lokführer und GDL-Chef Weselsky kritisiert oder auf die Schippe genommen.

Im nachfolgenden Tweet zupft ein Lokführer der GDL die Blume mit den Worten: „Ich sprenge das Wochenende, ich sprenge es nicht …. Ich sprenge …“

„Er ist wieder da“ – So titelt die HuffingtonPost Deutschland und meint damit Claus Weselsky, der neue Bahnstreiks angekündigt hatte. So können die Bahnen bis zu 100 Stunden still stehen oder zumindest ein großer Teil, wenn es wirklich zum Streik kommt. Viele Pendler sind darüber natürlich genervt.

Lustige Tweets zum Bahnstreik

Nun haben wir noch drei lustige Tweets in Bezug auf den Bahnstreik. So geht bei vielen folgendes Bild rum: „Achtung: Vom 29. bis 31. Februar 2015 fahren keine Züge“. Das ist doch mal eine gute Nachricht, wenn der Streik an diesen Tagen stattfinden würde.

Das der Bahn durch Fernbusunternehmen Millionenumsätze entgehen, ist bekannt. Nun hat sich FlixBus einen netten Tweet überlegt. So telefoniert gerade Weselsky mit FlixBus: „Hallo FlixBus? 500 Zusatzbusse bitte!“ Vor allem vom Preis her sind die meisten Fernbuslinien deutlich günstiger als die Bahn. Auch wenn die Fahrzeit meist deutlich länger ist, steigen viele Pendler auf Fernbusse um. Vielleicht hat Weselsky ja einen Deal mit diesen, um Fernbussen zu mehr Marktanteil zu verhelfen 😉

Und auch der US-amerikansiche Streaming-Anbieter Netflix hat ein nettes Bild zum Thema veröffentlicht. So hat man einen Ersatzfahrplan aufgestellt, auf Basis zahlreicher Filme und Serien, die man sich auf Netflix anschauen kann. Unter anderem gibt es hier exklusiv Better Call Saul.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.