Kategorien
News

Basketball: ALBA Berlin sorgt für Überraschung in Euroleague

In der Basketball Euroleague hat ALBA Berlin für eine Überraschung gesorgt. In dieser bezwang der aktuelle Tabellenführer der Beko BBL den aktuellen Titelverteidiger Maccabi Tel Aviv mit 66:59 (35:36). Oben im Video findet ihr eine Zusammenfassung des Spiels von Sport1.

Durch den nunmehr dritten Sieg von insgesamt sieben Spiel in der Top-16-Runde hat ALBA Berlin nun sogar die Chance auf einen Einzug in das Viertelfinale.

McLean bester Werfer bei ALBA Berlin

Den Sieg beigetragen hat erneut McLean, der mit 18 Punkten erneut der beste Werfer bei ALBA Berlin war. Der Amerikaner hatte bereits beim Sieg über den FC Barcelona überrascht. Auch im gesamten Spiel war McLean bester Werfer, denn Devin Smith von Tel Aviv kam auf 17 Punkte.

Für ALBA Berlin war es nicht der erste große Gegner, was auch von der Beko BBL auf Twitter geteilt worden ist:

ALBA Berlin hat dabei in dieser Saison nicht nur den aktuellen Euroleague-Titelverteidiger bezwungen, sondern auch die Meister aus anderen Ligen, so aus Deutschland, Frankreich und Spanien sowie weiterhin den aktuellen NBA-Champ. Daher wird der Berliner Basketballverein um Trainer Sasa Obradovic auch als Favoritencheck betitelt.

Der Sieg gegen Maccabi Tel Aviv war vor allem durch eine sehr gute Mannschaftsleistung entstanden, wobei Tel Aviv nie so richtig ins Spiel kam und selbst nach dem 53:53 Ausgleich bewahrten die Berliner kühlen Kopf und holten den Sieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.