Kategorien
Digitale Welt Windows

Windows 10 als kostenloses Update: Diese Haken gibt es

Microsoft wird Windows 10 als kostenloses Update für alle Privatanwender zur Verfügung stellen, die eine Lizenz für Windows 7, 8 und 8.1 haben. Allerdings fragen sich viele: Wo ist der Haken?

Wir haben uns deshalb mal die Anforderungen und Bedingungen angeschaut, wie ein kostenloses Update auf Windows 10 möglich ist und dabei festgestellt, dass es nur wenige Haken dabei gibt.

Windows 10: Ein Jahr lang kostenloses Update möglich

Windows 10 wird fuer Windows 7, 8 und 8.1 Nutzer kostenlos angeboten - Logo: Microsoft
Windows 10 wird fuer Windows 7, 8 und 8.1 Nutzer kostenlos angeboten – Logo: Microsoft

Auf Window 10 kann kostenlos umgestiegen werden. Das war eine der Hauptaussagen in Bezug auf die Version für Privatanwender. Wer bereits eine Lizenz für Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 besitzt, kann bis zu ein Jahr nach Release von Windows 10 kostenlos auf dieses umsteigen.

Das sind jedoch auch die einzigen Haken, die es gibt. Zusammengefasst:

  • Lizenz für Windows 7, 8 oder 8.1
  • Bis zu 1 Jahr nach Release von Windows 10 möglich

Wenn beide Bedingungen erfüllt sind, ist ein kostenloses Update möglich. Wer nur über eine Lizenz für Windows XP besitzt oder länger als 1 Jahr wartet, der kann leider nicht kostenlos auf Windows 10 updaten.

Windows 7 soll nicht zu einem neuen Windows XP Phänomen werden

Doch warum haben auch Windows 7 Nutzer die Möglichkeit kostenlos auf Windows 10 zu updaten? Die meisten sind äußerst zufrieden mit Windows 7 und sehen keinen Grund für ein Update auf die neuste Windows Version. Nachdem auch Windows 8 kaum nennenswerte Vorteile bot, will Microsoft so zumindest viele Privatkunden zu überzeugen auf Windows 10 upzudaten. Nicht, dass ansonsten das gleiche passiert wie mit Windows XP: Dieses war jahrelang sehr beliebt und selbst als der Support zu Ende ging, liefen noch Millionen PCs auf diesem Betriebssystem.

Wer also bisher noch überlegen sollte, ob er auf Windows 10 umsteigt, dem sei gesagt, dass nur das neuste Betriebssystem stets mit neuen Funktionen versorgt wird.

Von Paul Stelzer

Paul ist unser Experte im digitalen Bereich und kennt die aktuellen Trends aus der Szene.

2 Antworten auf „Windows 10 als kostenloses Update: Diese Haken gibt es“

Hallo..das mit dem Umstieg innerhalb 1 Jahr ist nicht der einzige Haken. Wenn man mal genauer über die Sache nachdenkt wird Microsoft demnächst viel mehr mit Win10 verdienen. Weil: die Windows 10 Lizenz bindet sich an den PC. Das heißt Wenn ein neuer PC ins Haus kommt, weil der alte geschrottet ist…kann man nicht einfach das Win 10 vom alten auf den neuen PC machen. So ist der Verbraucher gezwungen entweder einen neuen PC mit Win 10 zu kaufen oder er muß sich ein neues Win 10 dazukaufen. Also ist Microsoft nicht der Samariter, der kostenlos etwas verteilt. Mit der Zeit, vor allem nach dem 1 Jahr Wechselfrist wird Microsoft richtig Kohle machen. Alle suchen nach dem Haken, und keiner kommt darauf. LG Martin R.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.