Kategorien
Digitale Welt Smartphones

Blackberry Leap auf der MWC vorgestellt: Was kann das Smartphone?

Auf dem Mobile World Congress (MWC) hat Blackberry ein neues Smartphone, das Blackberry Leap, vorgestellt. Dieses kommt nun, eigentlich untypisch für Blackberry, ohne Hardwaretastatur aus und verfügt über einen 5 Zoll Bildschirm.

Allerdings kann man damit nicht richtig überzeugen, denn für viele ist es ein etwas verändertes Z30, welches auf dem Markt aber nicht den erhofften Aufschwung brachte. Erst vor kurzem hatten wir darüber berichtet, dass auf dem Blackberry über den Amazon App Shop auch Android Apps installiert werden können.

Blackberry Leap: Keine Hardwaretastatur mehr vorhanden

So schaut das neue Blackberry Leap aus - Bildquelle: Blackberry
So schaut das neue Blackberry Leap aus – Bildquelle: Blackberry

Die Aussattung des Blackberry Leap ist nahezu identisch mit dem bereits 2013 vorgestellten Z30, welches ebenfalls über keine Hardwaretastatur verfügt. Allerdings hat sich die Akkulaufzeit verbessert und auch die Ausstattung ist leicht besser.

Oben im Video findest du das Hands-On zum Blackberry Leap. Dieses vermittelt bereits einen guten Eindruck zum neuen Smartphone. Im übrigen ist auch hier der Amazon App Shop bereits vorinstalliert, was natürlich an der neuen Blackberry OS Software liegt. So hat Blackberry bereits angekündigt mehr auf die Software zu gehen, die immer wichtiger wird.

Standardmäßige Ausstattung und mittelmäßige Akkulaufzeit

Die Ausstattung des Blackberry Leap ist jedoch nur leicht verbessert worden. So werkelt nun ein Qualcomm MSM 8960 Prozessor mit 1,7 GHz. Mit 2GB Arbeitsspeicher und 16 GB Speicher bewegt sich das Leap im normalen Bereich. Der Akku hat eine Kapazität von 2800 mAh und soll rund 25 Stunden laufen.

Das Display hat eine Größe von 5 Zoll. LTE, WLAN, Front- und Hauptkamera sind natürlich ebenfalls vorhanden. Die hauptkamera kann dabei Videos im 1080p Format aufnehmen.

Preis des Blackberry Leap soll unter 300 Dollar liegen

Auch wenn die Ausstattung zumindest im Vergleich zum Vorgänger nicht richtig überzeugt, so kann sich der Preis sehen lassen. Das Blackberry Leap soll für unter 300 Dollar angeboten werden. Über den eigenen Shop will Blackberry sein neues Smartphone für 275 US-Dollar anbieten. Natürlich wird es das Blackberry Leap auch über zahlreiche Netzbetreiber geben.

Dieser Preis ist ein echter Hit, denn das Z30 kostet bei Blackberry noch 500 Euro. Bei Amazon und Co ist es allerdings bereits um die 300 bis 400 Euro erhältlich. Entsprechend dürfte das Blackberry Leap nochmal deutlich günstiger werden.

Im April 2015 soll es das neue Smartphone im Handel zum Kauf geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.