Kategorien
News

Neuer 20 Euro Schein: Die Änderungen im Überblick

Noch in diesem Jahr soll der neue 20 Euro Schein in Europa eingeführt werden. Dabei gibt es zahlreiche Änderungen am Design sowie bei den Sicherheitsmerkmalen, wodurch der neue Euroschein noch fälschungssicherer werden soll.

Am 25. November 2015 soll der neue 20 Euro Schein in Umlauf gebracht werden. Die alten Zwanziger werden dann nach und nach aus dem Verkehr genommen. Dies gab Notenbank-Präsident Mario Draghi bei der Präsentation des neuen Zwanziger bekannt.

Die Änderungen am 20 Euro Schein im Überblick

Der neue 20 Euro Schein: Überblick über alle Änderungen - Bildquelle: afp
Der neue 20 Euro Schein: Überblick über alle Änderungen – Bildquelle: afp

4,3 Milliarden Zwanziger sollen bis zum 25. November 2015 gedruckt werden. Bis dahin haben Banken und Firmen Zeit ihre Automaten auf den neusten Stand zu bringen, damit der neue 20 Euro Schein korrekt erkannt wird.

Oben im Video werden nochmal die Änderungen des neuen Zwanziger aufgezeigt. Dabei fällt sofort das neue Design ins Auge, denn bisher fällt dieser durch ein auffälliges blau aus. Der neue Zwanziger geht nun ins türkise. Außerdem gibt es neben der lateinischen und griechischen Buchstaben nun auch kyrillische Buchstaben. Das ist der Tatsache geschuldet, dass Bulgarien seit 2007 EU-Mitglied ist.

Europa-Portrait von beiden Seiten sichtbar

Gänzlich neu ist dieses Sicherheitsmerkmal beim Zwanziger. So gibt es nun auf der rechten Seite ein Hologramm, welches durchsichtig ist. Damit ist das Porträt der Europa von beiden Seiten sichtbar.

Außerdem funkeln unter UV-Licht die Sterne der Flagge in den Farben gelb und rot. Auch das Papier selber ist fälschungssicher hergestellt. Auch unter Infrarotlicht kann man Fälschungen erkennen, denn bei diesem Licht bleiben nur wenige Merkmale sichtbar.

Smaragdgrüne 20 ändert Farbe beim Kippen

Weiterhin gibt es unten links auf dem Geldscheine eine smaragdgrüne 20, die ihre Farbe beim Kippen ändert. Neu sind auch die Riffelungen auf der Vorderseite des neuen 20 Euro Schein, die sich links und rechts befinden. Dafür gibt es die Riffelung in der Mitte nicht mehr.

20 Euro Schein noch fälschungssicherer

Ziel des neuen 20 Euro Schein ist diesen noch fälschungssicherer zu machen, denn nach Aussage von Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele ist das Falschgeldaufkommen gestiegen. 60 Prozent der Fälschungen entfielen dabei auf den 20 Euro Schein, da dieser häufig den Besitzer wechselt und nicht immer beim Einkauf genau darauf geachtet wird, ob es sich um Echtgeld handelt.

Durch die neuen Sicherheitsmerkmale soll es Fälscherbanden schwerer gemacht werden den neuen Schein zu fälschen. Nach dem 5 Euro und 10 Euro Schein ist der Zwanziger damit die dritte Banknote, die nun ersetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.